Alle Blog-Einträge zeigen

  1. Gravuren am Brunnen von Kermore

    Zitat Zitat von Manfred La-Fontaine Beitrag anzeigen
    Die bisher entdeckten Gravuren am Brunnen von Kermore befinden sich hauptsächlich auf einem Stein. Dieser Stein war bis vor wenige Jahre mit Erde bedeckt. Die Gravuren waren dadurch vor Verwitterung und Beschädigung geschützt. Es sind zwei kleine Schalen erkennbar, sowie Rinnen, eine ringförmige und eine halbkreisförmige Rille. Für die Gravuren gibt es vorläufig keine Interpretation. Weitere Gravuren befinden sich auf dem kleinen Menhir. ( -> kleiner Menhir )

    ...
  2. FAQ - Fragen zum Brunnen von Kermore

    Zitat Zitat von Manfred La-Fontaine Beitrag anzeigen
    FAQ

    Fragen zum Brunnen von Kermore


    Warum wurde der Brunnen erst jetzt entdeckt ?

    Bis vor ca. 10 Jahren waren die meisten Steine nicht oder nur oberflächlich erkennbar. 2008 wurden die Steine gesäubert und dabei auch lockere Erde oberflächlich entfernt. Erst dadurch wurden erkennbar, dass es sich nicht um eine natürliche Ansammlung von Felsen handelt.


    Auf welches Alter wird der Brunnen von Kermore datiert ?

    Aufgrund
    ...
  3. Kermor, Kermore, Kermör, Kerm'och, Kenmor, der Name Kermore

    Zitat Zitat von Manfred La-Fontaine Beitrag anzeigen
    der Name Kermore stammt aus der bretonischen Sprache


    Die bretonische Sprache lässt mehrere Bedeutungen des Wortes Kermore zu. Ker ist die Bezeichnung für Ort, Dorf oder Weiler. Bei -more gibt es unterschiedliche Deutungen, von groß bis bedeutend.

    Somit sind mögliche Übersetzung von Kermore : "großes Dorf " oder "bedeutender Ort" .

    Da Kermore nur aus wenigen Gebäuden bestand / besteht, kann Kermore mit "bedeutender Ort"
    ...
    Kategorien
    Kategorielos
  4. Position des Brunnens von Kermore - Karte

    Zitat Zitat von Manfred La-Fontaine Beitrag anzeigen
    Position des Brunnens von Kermore - Karte

    Der Brunnen von Kermore ( La Fontaine de Kermore )

    kann bei Google maps gefunden werden.


  5. Der Brunnen von Kermore im Laufe der Jahrtausende

    Zitat Zitat von Manfred La-Fontaine Beitrag anzeigen

    Der Brunnen von Kermore im Laufe der Jahrtausende


    Die Neuzeit in der Bretagne war leider auch die Zeit der Zerstörung der alten Bauwerke. Zahlreiche Tumuli, Dolmen und Menhire wurden "christianisiert" oder schlichtweg zerstört.
    Auch die Megalithen von Kermore wurden nicht verschont. Durch eine C-14 Analyse
    (Radiocarbondatierung) von Pflanzenmaterial konnte nachgewiesen werden, dass der kleine Menhir 1680 ( + - 30 Jahre) umgestürzt wurden.
    Vermutlich
    ...
Seite 2 von 15 ErsteErste 123456712 ... LetzteLetzte