Alle Blog-Einträge zeigen

  1. Position des Brunnens von Kermore - Karte

    Zitat Zitat von Manfred La-Fontaine Beitrag anzeigen
    Position des Brunnens von Kermore - Karte

    Der Brunnen von Kermore ( La Fontaine de Kermore )

    kann bei Google maps gefunden werden.


  2. Der Brunnen von Kermore im Laufe der Jahrtausende

    Zitat Zitat von Manfred La-Fontaine Beitrag anzeigen

    Der Brunnen von Kermore im Laufe der Jahrtausende


    Die Neuzeit in der Bretagne war leider auch die Zeit der Zerstörung der alten Bauwerke. Zahlreiche Tumuli, Dolmen und Menhire wurden "christianisiert" oder schlichtweg zerstört.
    Auch die Megalithen von Kermore wurden nicht verschont. Durch eine C-14 Analyse
    (Radiocarbondatierung) von Pflanzenmaterial konnte nachgewiesen werden, dass der kleine Menhir 1680 ( + - 30 Jahre) umgestürzt wurden.
    Vermutlich
    ...
  3. Megalith - Bauwerke in der Umgebung von Kermore ( 1 - 5 km Entfernung)

    Zitat Zitat von Manfred La-Fontaine Beitrag anzeigen

    Megalith - Bauwerke in der Umgebung von Kermore ( 1 - 5 km Entfernung)


    In der Nähe von Kermore befinden sich zwei Steinzeitdenkmäler:

    die Allee von Saint Nizon (Malguenac) ist nur 1 km entfernt.








    die Allee couverte von Cleguerec "Bot-er-mohed" ist ca. 5 km entfernt
    ...
  4. Schalenstein im Hof von Kermore, Weihe - und Opferstätte

    Zitat Zitat von Manfred La-Fontaine Beitrag anzeigen

    Schalenstein und Steinbecken im Hof von Kermore

    Weihe- und Opferstätte

    70 m östlich, im Hof von Kermore, befindet sich ein großer, sehr gut erhaltener Schalenstein. Neben der für die Steinzeit typische Bearbeitung hat der Schalenstein eine seitliche Ablaufrinne. Dies ist ungewöhnlich und könnte auf eine spätere keltische Bearbeitung hinweisen.
    Neben dem Schalenstein befindet sich ein in den Stein gehauenes Becken in der Größe 1m x 1,50m. Die Tiefe beträgt
    ...
  5. Werkzeuge aus Silex am Brunnen von Kermore

    Zitat Zitat von Manfred La-Fontaine Beitrag anzeigen
    Werkzeuge aus Silex am Brunnen von Kermore

    Silex ist eine harte und gleichzeitig felxible Gesteinsart. Er auch als Feuerstein bezeichnet, da sich zur Erzeugung von Funken und damit zum Entzünden eines Feuers eignet. Silex war der Stahl der Steinzeit und wurde zur Herstellung der unterschiedlichsten Werkzeuge verwendet.

    Im unmittelbaren Bereich des kleinen Menhirs wurden zwei Werkzeuge aus Silex gefunden. Sowie weitere Bruchstücke aus Silex. Außerdem verschiedene Werkzeuge
    ...
Seite 2 von 15 ErsteErste 123456712 ... LetzteLetzte