Wir haben bei xxx dieses xxxx eigentlich hübsche Haus in Plozevet xxx gemietet. Leider war es total verdreckt, was von der Agentur xxx als ortsüblich evtl. ein wenig nachlässig geputzt eingestuft worden ist. Einen Mangel stellte dieser Zustand nicht dar, als Entgegenkommen wurden uns die 85,- € für die Endreinigung, die wir schon bezahlt hatten zurückversprochen. Tatsächlich überwiesen wurde der Betrag nicht, E-Mails wurden nicht beantwortet und auf ein Enschreiben mit Rückschein kam zwar der Rückschein zurück, aber sonst passierte nichts.
Unser Eindruck, der durch dicke Staub- und Fettdreckschichten erweckt wurde, ist eher, dass dieses Haus seit sehr langer Zeit nicht grundgereinigt wurde. Ohne zu pingelig sein zu wollen, sind Staubschichten, Schimmelflecken mit einem entschiedenen Wischen durchaus zu entfernen.
Eine Katastrophe für Urlaub mit drei Kindern war, dass die Rasenfläche, die als großer Garften angepriesen war, so stark mit Disteln bewachsen war, dass ein Betreten mit Sandalen unmöglich war. Eine Picknickdecke war auf der Rasenfläche nicht zu benutzen. Beim Rasenmähen abgeschnittene Distelteile lagen trocken und stachlig herum. Ein Kind, das beim Ballspielen mit festen Schuhen hinfiel, war sofort am ganzen Bein blutig zerstochen. Die Einschätzung der Agenturinhaberin, dass es sich um ein ortsübliches Gartenunkraut handelt, konnten wir bei Spaziergängen in dem Viertel nicht bestätigen. In keinem der umliegenden Gärten zeigte sich die Pflanze, die wir für die Schmalköpfige Distel, Carduus tenuiflorus

de.wikipedia.org/wiki/D%C3%BCnnk%C3%B6pfige_Distel

gehalten haben. Wir haben sie lediglich an zwei Stellen in direkter Ufernähe weitab von angelegten Gärten sehen können. Vermutlich ist der Befall der Rasenfläche durch längeres Brachliegen entstanden und nur durch aufwendige Pflege wieder zu entfernen. Als Mangel des vermieteten Ferienhauses wurde dieser Umstand durch die vermittelnde Agentur in keiner Weise anerkannt, daher mein Rat an alle, die sich für ein Haus mit Garten interessieren: Nachfragen!

Bilder gibt's hier

flickr.com/photos/41300346@N04/sets/72157621863744883/

Das nächste Mal versuchen wir über die lokale Touristeninfo oder xxx (mit denen wir bereits zweimal gute Erfahrungen gemacht haben) ein Haus zu mieten.